Entspannungs-
Behandlung


Einzeltherapie

Schlafstörungen

Stress, Erschöpfung, Burnout

Depressionen

Angst, Panik


Palliative Atemtherapie

< zurück


Wenn Sie von Ängsten oder Panik geplagt werden, fühlen Sie sich hilflos und ausgeliefert. Es schnürt Ihnen die Brust zu und raubt Ihnen den Atem. Die körperlichen Symptome können von Herzrasen, Zittern, Atemnot zu Schwitzen, Schwindel und Verdauungsstörungen reichen.

Wie Angst bewältigen?

Die Angst nicht verdrängen, sondern annehmen.

Die Körperwahrnehmung verbessern: Den Körper differenziert, deutlich und wertfrei zu spüren, bindet Angst.

Die Stressreaktion selbstaktiv herabsetzen:
Die Muskelspannung verringern, den Atem beruhigen, die Gedanken bändigen.

Was bietet die Atemtherapie?

In ruhiger und entspannter Umgebung werden Sie angeleitet, Ihre Atmung bewusst wahrzunehmen und zu vertiefen.
Die schmerzhaften Muskelverspannungen und die inneren Anspannungen lösen sich, indem Sie üben, Ihren Atem wieder frei laufen zu lassen.
Die Angstspirale hört auf zu drehen, da der Körper wieder Bewegungsfreiheit erlebt und sich blockierende Gedanken lösen.

Ich zeige Ihnen, wie Sie mit jederzeit anwendbaren Atem- und Körperübungen sich selber beruhigen und Wege aus der Angst finden können.