Entspannungs-
Behandlung


Einzeltherapie

Schlafstörungen

Stress, Erschöpfung, Burnout

Depressionen

Angst, Panik


Palliative Atemtherapie

< zurück


Wenn Sie unter Stress, Erschöpfung oder gar Burnout leiden, neigen Sie dazu, sich für andere Menschen oder Ihren Beruf aufzuopfern und sich selbst ganz zu verausgaben.

In einem häufig schleichenden Prozess flacht das emotionale Erleben ab, soziale Kontakte verringern sich, das Gefühl von Ausgebranntsein beherrscht zunehmend ihren Alltag.

Körperliche Symptome wie Magen-Darm-Probleme, Herz-Kreislauf-Störungen, Ohrgeräusche oder Atembeschwerden sind eine Folge davon.

Was bietet die Atemtherapie?

Nehmen Sie sich Zeit zum Atemholen.

Atmung und seelische Verfassung sind untrennbar miteinander verbunden. Der Atem wird vegetativ gesteuert und wirkt seinerseits auf das vegetative Nervensystem. Mit einer bewussten und gestärkten Atmung lassen Stresssymptome nach und Verspannungen lösen sich.

Während der Behandlung erfahren Sie nach und nach Ihre volle Atemkapazität und erleben den Atem als Quelle der Kraft und Erholung.

Im Alltag hilft die Atemtherapie, auch in belastenden Situationen ruhig und gelassen zu bleiben, damit die Stress-Spirale gar nicht erst ins Laufen kommt.

Ergänzt wird die Behandlung mit Atemübungen, die Sie zu Hause oder auch am Arbeitsplatz sofort und jederzeit anwenden können.



 



Sie lernen, Ihren Körper und Ihre Gedanken und Gefühle bewusst und gelassen wahrzunehmen.
Das erzeugt einen Zustand der entspannten Konzentration.

Über das Vertiefen des Einatmens können Sie wieder Energie und Kraft auftanken, über das tiefe und ruhige Ausatmen finden Sie Ruhe und Gelassenheit.