Biografisches

Motivation

< zurück



Schon immer habe ich mich für alternative Medizin wie Homöopathie und Naturheilkunde interessiert. Bei meinen Kindern und mir habe ich mit diesen Methoden an gesunden wie an kranken Tagen hilfreiche Unterstützung erfahren.

2001 hatte ich nach dem Tod meiner Mutter und anderen herausfordernden Ereignissen plötzlich mit Schwindel- und Panikattacken zu kämpfen. Nichts konnte mir helfen, bis meine Hausärztin mir Atemtherapie verschrieb. Nach 2 Jahren regelmässiger Einzel-Atemtherapie hatte ich die Panikattacken überwunden.

Ich fuhr fort mit ATEM & BEWEGUNG und begann 2003 die Ausbildung zur Atemtherapeutin nach Middendorf.
Durch die Arbeit mit dem Atem und dem Körper habe ich begonnen, achtsamer und aufmerksamer mit mir umzugehen. Persönliche Stärken wurden mir bewusst, das hat mich gefördert und unterstützt. Mein Vertrauen ist gewachsen und gleichzeitig meine Verantwortung für meine Gesundheit.

In meiner Praxis freut und überrascht mich immer wieder, wie schnell Menschen Veränderungen spüren, wenn Sie mit Atem und Bewegung beginnen!